Geburtstagsgedichte


Wer eine Geburtstagskarte verfasst, der will natürlich auch eine besondere Botschaft übermitteln. Ob nett oder frech, ob Gedicht oder lustiger Reim – kann sich das Geburtstagskind mit den Zeilen identifizieren, wird es eine besondere Freude mit der Karte haben.

Aber es müssen ja nicht immer Geburtstagskarten sein – heutzutage werden auch E-Mails versendet. Neben der Karte gibt es natürlich auch ein Geschenk. Das Geschenk sollte kreativ, außergewöhnlich und natürlich auch persönlich sein.

Ich übermittle Dir Wünsche!

Voll Freude soll der Tag beginnen,
voller Zufriedenheit soll er verrinnen.
Gesundheit soll Dich das ganze Jahre begleiten,
Glück den Weg bereiten.

Ich wünsche Dir eine schöne Zeit,
hoffe, dass die Sonne stets scheint.
All meine Wünsche nur für Dich,
ich hoffe, sie sind ewiglich.

Ein besonders Jahr

Ich wünsche dir 365 Tage nur Freude,
sei jeden Tag so glücklich wie heute.
8.760 Stunden Gesundheit, eine Sonne die scheint,
525.600 Minuten Glück und auch Zufriedenheit,
ich wünsche Dir eine schöne Zeit.

Was ich dir wünsche?

Ich wünsche Dir, dass die Türen offen stehen,
mögliche Probleme im Winde verwehen.
Dich sollen Glück und Frohsinn stets begleiten,
Dir ein wundervolles Lebensjahr bereiten.

Dieser eine Tag

Heute ist ein besonderer Tag,
jeder gratuliert Dir, der Dich mag.
Mit Freudenstrahlen wurde nämlich verkündet,
heute – vor etlichen Jahren – hast Du die Welt erkundet.
Heute denken wir an Dich,
genau deshalb gratuliere ich!

Ich habe heute an Dich gedacht

Du hast Geburtstag heute,
doch nicht nur Du – Geburtstag haben viele Leute.
Doch ich habe nur an Dich gedacht,
mir auch ein paar Gedanken gemacht.
Wie kann ich Dir denn eine Freude machen,
Du sollst heute nämlich auch Lachen.
Zu deinen Ehren habe ich dir das Gedicht entsandt,
sehr weit – über das gesamte Land!

Was ist wichtig im Leben?
Nicht die vielen Spesen.
Es sind Liebe und Freundschaft,
verpackt in dieser Botschaft!

Heute knallen die Korken

Wir kommen heute alle zusammen,
wir feiern und lassen die Knorken knallen, die Fetzen fliegen.
Es steppt der große Bär, auch die Hütte steht in Flammen,
heute trinken wir über den Durst und bleiben morgen im Bett liegen.
Lasse Dich groß feiern und reich beschenken,
alle an Dich und Deinen heutigen Geburtstag denken

Die Lebensleiter

Du gehst eine Sprosse weiter,
so wie immer – Jahr für Jahr,
heute auf Deiner Lebensleiter.
Es geht immer weiter, es geht stets hinauf,
sei immer froh und heiter,
dann hört es nämlich niemals auf.
Lieber (Name), heute will ich Dir zum Geburtstag gratulieren,
auf Deinen Ehrentag anstoßen,
lass uns das kräftig zelebrieren.

Dein Tag

Was ist heute denn nur für ein Tag?
Ist es möglich, dass irgendwer Geburtstag hat?
Keine Sorge – Du wurdest nicht vergessen,
jetzt müssen wir ein großes Stück Torte auf Dich und Deinen Geburtstag essen!

Du bist das Geburtstagskind für den heutigen Tag,
lass uns doch wissen, was Du heute besonders magst.
Jede Sekunde feiern wir mit Dir auf tiefstem Herzen,
gemeinsam mit Dir werden wir auch scherzen.

Lass uns nun feiern den ganzen Tag und die ganze Nacht,
wir haben auch was richtig Schönes mitgebracht.
Geschenke für diesen Tag,
Geburtstag hast Du schlussendlich doch nur einmal im Jahr!

All die ganzen Jahre

Was soll ich Dir denn eigentlich noch sagen,
nach all den ganzen Jahren?
Du hast Gutes und Schlechtes gesehen,
hast aber nie Deinen Mut verloren ständig weiter zu gehen.

Kann man noch viele neuen Dinge mit (..) Jahren erfahren,
doch wenn ich Dich so ansehe, dann weiß ich, Du bist noch ordentlich in Betrieb.
Bleib froh und munter,
wir alle mögen Dich,
bleib also so,
wie Du tatsächlich bist!

Die Zeit

Zwischen dem Himmel und der Erde gibt es Dinge, die wir gar nicht verstehen.
Ein Beispiel? Die Zeit.
Ist die Zeit schön, so vergeht sie leicht,
fühlt man aber Leid,
so denkt man doch immer, dass sie nur dahinschleicht.

Jede Stunde und jede Minute,
auch jede einzelne Sekunde, die Du bereits gelebt hast,
ständig war Sie an Deiner Seite,
ganz egal,
ob es bergauf oder bergab gegangen ist.

Trauer ihr nicht nach, genieße die Zeit,
so wie morgen, so war es noch nie,
spare die Zeit, verschwende sie,
nimm sie Dir und verschenke sie.
Versuche nie die Zeit zu bereuen,
denn was am Ende bleibt sind immer die guten Dingen,
die wir in erlebt haben.

Wenn Du rufst, dann kommen wir

Ob nah ob fern,
wenn Du uns rufst,
so kommen wir doch gern.

Wir feiern Deinen Jubeltag,
wir essen Torte, die Du magst.

Heute schauen wir nicht auf die Uhr,
wir feiern die ganze Nacht – da bleiben wir stur!“

Die Arbeit macht Spaß

Glück ist auf Deinen Wegen,
hier und jetzt und auch für alle Zeit,
wir sind Deine netten Kollegen,
freuen uns auf diese Gelegenheit.

Du bist ein Gesschenk

Alle Deine Geburtstage sind ein Geschenk für uns,
die das Vergnügen hatten, Dich ein volles Jahr in unserem Leben gehabt zu haben.
Jeder Geburtstag bringt eine freudige Erinnerung,
Dein strahlendes Lächeln, Deine Liebe zum Leben,
jeder Geburtstag erinnert an Dein Feingefühl,
Deine Unterstützung und weitere Freuden,
es sind zu viele alle zu nennen, das wissen wir,
weil wir Dich kennen.

Genieße Deine Tage

Du solltest nicht die Kerzen zählen,
Dein neues Alter verweigern,
besinne Dich immer auf die schönen Zeiten,
lass uns heute feiern!

Denke an die wunderbaren Menschen,
die Dich mögen, Dich lieben und Dich auch achten,
denke auch an die Menschen, die Dein Leben in den letzten Jahren bereichert haben,
weil Sie es mit Dir verbrachten.

Denke an die schönen Erinnerungen,
die vergehenden Jahre können das doch nicht trüben,
die Erfahrungen waren großartig und auch klein,
die Dich so gemacht haben, dass wir Dich lieben.

Ein neues Jahr ist immer ein super Geschenk,
schneide die Torte an und sage laut:
„Ich muss nicht die Jahre zählen,
ich genieße alle meine Tage!

Für Dich sind wir heute zu Dir gkommen

Schau Dich doch um, es ist kein Schein.
An Deinem Geburtstag bist Du niemals allein.
Alle sind wir heute hier versammelt,
sodass Du nicht allein vergammelst.

Ein besonders gutes Essen hast Du heute für uns bestellt,
kostet das nicht extrem viel Geld?
Frisches Bier und herrlicher Wein,
doch das darf nicht alles sein!

Nicht nur deswegen sind wir heute hergekommen,
uns konnte gar nichts in die Quere kommen,
wenn der (Name) zum Geburtstag lädt,
in einer so feinen Lokalität.

Heute kommt jeder gerne bei Dir vorbei, von nah und auch von fern,
denn mein lieber (Name), wir alle haben Dich gern!

Dein Leben

Ich wünsche Dir zu Deinem Geburtstag unsagbar viel Glück,
heute schaue Ich auf Dein Leben zurück.
Natürlich nur auf die guten Zeiten,
die überwiegen bei Weitem.
Die Schule hast Du mit gutem Erfolg bestanden,
auch Deine erwählte Frau war gleich einverstanden.

Selbst die Lehre konnte Dich nicht aufhalten,
den Job hast Du 20 Jahr‘ behalten.
Kinder waren recht schnell im Leben,
so manchen Nerv hast Du bei der Erziehen weggegeben.
Deine Kleinen wurden größer und immer größer – Enkel gab es dann auch noch viele,
ausgepackt hast Du somit wieder Deine alten Kinderspiele.

Ohne Dich wäre keiner von uns hier,
dafür danken wir Dir!
An diesem besonderen Tag feiern wir Dein tolles Leben und auch Dich,
wir wünschen glückliche Jahre und Gesundheit – reichlich!
Bleib bitte so wie Du bist,
weil wir lieben Dich!

Das ist doch die reinste Hexerei

Du hast schon wieder Geburtstag?
Jetzt trifft mich glatt der Schlag!
Wieder ist ein Jahr vorbei,
das ist die reinste Hexerei.

Du hast schon viele Jahre gelebt,
Gutes und auch Schlechtes erlebt,
schau Dich doch einmal an,
dass man da überhaupt noch so aussehen kann?

Schon ewig nicht mehr gesehen

Wo sind denn Deine Haare?
Da oben ein kahler Fleck,
der Rest ist mit grauer Farbe bedeckt!
Haben wir uns schon wirklich so lange nicht mehr gesehen?
10 Jahre – oder mehr?
Ich muss gestehen – ich habe dich natürlich auch vermisst, sogar sehr!

Weil Du mich eingeladen hast,
deswegen bin ich heute hier,
ich hab es nicht gefasst,
doch verlasse Dich auf mein Wort,
demnächst sehen wir uns häufiger – egal an welchem Ort.“

Geschenke

Ob gelb, blau oder grün verpackt,
sehr viele Geschenke hast Du eingesackt,
es gab nützliche und lustige Geschenke,
ausgefallene Dinge und alltägliche Präsente,
geplante und überraschende Päckchen,
größere und kleinere Säckchen.

Ein kühles Bier

Heute ist ein guter Tag,
Du hast ja doch Geburtstag.
Sollen all Deine Wünsche nun in Erfüllung gehen,
jedes Jahr bleibt die Zeit für wenige Stunden stehen.

Es werden Kosten und Mühen nicht gescheut,
an diesem Tag wird sicher nichts bereut.
Lass uns Deinen besonderen Tag gemeinsam genießen,
das neue Lebensjahr wollen wir mit einem Bier begrüßen!“

Die persönlichen Gedichte

Gute Geburtstagsgedichte gehen natürlich auf die persönlichen Attribute des Geburtstagskindes ein. So werden das Wesen, die Vorzüge und mitunter auch die Schwächen beschrieben. Wenn derartige Gedichte vorgelesen werden, dann dürfen sich die Gäste auf lustige und emotionale Momente freuen. Vor allem dann, wenn der Verfasser ein besonderes Talent hat und das Geburtstagskind schon lange kennt. Fakt ist: Geburtstage sind glückliche Feste – es spielt keine Rolle, ob man 18, 30 oder schon 75 oder noch älter wird. Aus diesem Grund sollten optimistische und auch positive Gedichte vorgetragen werden.

Doch es gibt auch ernste Verse, die vor allem dann vorgetragen werden können, wenn das Geburtstagskind vor einer schwierigen Entscheidung steht oder mitunter eine schwere Zeit überwunden hat. Lobende Gedichte passen hingegen dann, wenn das Geburtstagskind ein Ziel erreicht hat oder einen neuen Lebensabschnitt beginnt. Eltern sind immer wieder begeistert, wie schnell ihre Kinder groß werden. So können lobende Worte auch am Geburtstag übermittelt werden – so etwa zum 16. oder auch 18. Geburtstag.

Vielleicht auch zum 30. Geburtstag – schlussendlich handelt es sich beim 30. Geburtstag um den ersten richtigen „runden Erwachsenengeburtstag“. Besonders lustig (und gemein) wird es dann, wenn die besten Freunde ein Gedicht verfassen. So können schon einmal satirische Verse vorgetragen werden. Schlussendlich wissen die Freunde oft die dunkelsten Geheimnisse des Jubilars.

Der Inhalt eines Gedichts

Wer gerne Gedichte verfasst, wird natürlich keine Gelegenheit auslassen und sich auf alle bevorstehenden Geburtstage freuen. Natürlich ist das Verfassen eines Gedichtes nicht einfach – man muss aber kein Poet sein, sondern benötigt am Ende nur ein paar liebevolle und private Zeilen, sodass das Gedicht zum Erfolg wird. Im Internet finden sich auch Reimhilfen; es gibt zudem auch zahlreiche Bücher, in denen sich Listen von Wörtern finden, die sich wunderbar reimen und somit eine Inspiration sein können.

Wichtig ist, dass die Geburtstagsgedichte nicht zu tiefgründig sind; des Weiteren sollten nicht die Schwächen des Jubilars im Vordergrund stehen. Das Geburtstagsgedicht sollte Wünsche enthalten, wobei natürlich auf die Person eingegangen werden kann. Mit einem Gedicht kann auch der Stolz in Worte gefasst werden. Wurden berufliche Hürden genommen oder persönliche Ziele erreicht? Ist der Jubilar für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten bekannt, stets gut gelaunt oder immer für einen Spaß zu haben? Der Inhalt des Gedichts sollte die positiven Seiten des Jubilars in den Vordergrund stellen und die besonderen Charakterzüge und Eigenschaften darstellen.

Der Aufbau

Folgt man den sprachwissenschaftlichen Erkenntnissen, so unterliegen die Gedichte strengen Regeln. Regeln, die ein Hobby-Dichter aber nicht unbedingt befolgen muss. Jedoch gibt es die Grundregel, sodass sich der Hobby-Poet für ein Versmaß entscheiden soll. Wer sich für acht Silben in der ersten Linie entscheidet, sollte dabei bleiben. Nur dann, wenn man seine Linie einhält, entsteht ein Rhythmus, sodass die Reime zu einem Gedicht werden. Reime klingen besonders gut, wenn sich der Dichter für eine ungerade Silbenzahl entscheidet.

So sollten die Zeilen entweder aus fünf, sieben oder elf Silben bestehen. Zu Beginn stellt sich die Frage, welche Zeilen sich am Ende reimen müssen. Bei einem Paarreim reimen sich die Endungen zweier Zeilen, welche direkt aufeinander folgen. Entscheidet sich der Dichter für den Kreuzreim, so reimen sich die ersten und die dritten Zeilen und die zweiten und die vierten Zeilen. Natürlich gibt es auch komplizierte Gedichte – zu Beginn handelt es sich um einen Kreuzreim, der in der Mitte zum Paarreim mutiert. Entscheidet sich der Hobby-Dichter für ein familiäres Geburtstagsgedicht, kann der eigene Rhythmus gefunden werden. Am Ende ist es also nur wichtig, dass sich die Zeilen reimen. Ist der Hobby-Dichter mit einem guten Sprachgefühl ausgestattet, so kann er auf Reime verzichten und die lyrischen Erlebnisse durch einen guten Rhythmus der gewählten Wörter vermitteln.

Derartige Gedichte sind besonders schwer und nicht empfehlenswert, wenn es sich um das erste selbstverfasste Gedicht handelt. Fehlt dem Hobby-Dichter die Kreativität, so muss er das Rad nicht neu erfinden – er kann auch auf bereits verfasste Gedichte zurückgreifen. Besonders beliebt ist Wilhelm Busch. Schlussendlich hat Busch zahlreiche Gedichte verfasst, die zudem auch mit einer ordentlichen Portion Humor ausgestattet sind. Der Vorteil ist, dass die Gedichte, die Busch zu Lebzeiten verfasst hat, auch an aktuelle Geburtstage angepasst werden können – so etwa die „Drei alten Tanten“. Das Gedicht beginnt mit den Versen: „Wir müssen nun daran denken, was wir zu ihrem/seinen Geburtstag, dem/der guten (Name) schenken.“

Auch die Gedichte von Joachim Ringelnatz und Reiner Maria Rilke werden gerne verwendet und an die Attribute des jeweiligen Jubilars angepasst. In der Regel genügen ein paar Umformulierungen, sodass das Gedicht in neuen Kleidern erstrahlt.

Die etwas anderen Gedichte

Natürlich muss es ja nicht immer ein Geburtstagsgedicht sein. Es gibt derart viele Gedichte, die problemlos umformuliert werden können, sodass sich die Verfasser nicht unbedingt auf die Suche nach reinen Geburtstagsgedichten machen müssen. Es gibt unzählige Gedichte, die zwar nicht als reine Geburtstagsgedichte wahrgenommen werden, jedoch durchaus passen, weil sie sich – zumindest am Rand – mit den Eigenschaften des Geburtstages, des Geburtstagsfestes oder einer besonderen Person befassen. So gibt es etwa das Gedicht „Schenken“, das von Joachim Ringelnatz verfasst wurde.

„Schenke mit Geist ohne List. Sei eingedenk und bedenke,
dass Dein Geschenk Du selbst bist.“

Die „Lebensleiter“, verfasst von Eugen Roth, passt ebenfalls:

„Vieles sehen wir mit viel Verdruss, was alles man erleben muss.
Doch jeder ist darauf scharf, dass er das alles noch erleben darf.
Wir alle steigen heiter empor auf unserer Lebensleiter.
Das Gute, das haben wir gern genossen, das sind auch der Leiter feste Sprossen.
Das Schlechte, wir bemerken das kaum, ist nur der leere Zwischenraum.“

Wann sollten Geburtstagsgedichte verfasst werden?

Der Hobby-Dichter freut sich auf jeden Geburtstag und wird die Grußkarte mit ein paar Versen verschönern. Vor allem freuen sich die Hobby-Poeten auf die runden Geburtstage. Hier werden nicht nur ein paar Zeilen verfasst – im Zuge des runden Geburtstages werden dann lange Gedichte geschaffen. Schlussendlich ist der runde Geburtstag der Tag, der wirklich gefeiert werden muss. Der Jubilar veranstaltet ein großes Fest, lädt seine Familie, seine Freund und Bekannte ein und will dafür sorgen, dass er sich noch Jahre später an diesen Geburtstag erinnern kann. Die Krönung eines solchen Geburtstags? Das festliche Essen.

Das Highlight? Ein vorgetragenes Gedicht! Besonders aufregend ist es, wenn sich der Hobby-Dichter erhebt und im Zuge der Feier das Gedicht aufsagt. Ratsam ist es, wenn derartige Gedichte zwischen der Vorspeise und der Hauptspeise oder zwischen der Hauptspeise und der Torte aufgesagt werden. Schlussendlich hat der Dichter die ganze Aufmerksamkeit der Gäste – diese sitzen an auf ihren Stühlen und warten auf den nächsten Gang. Während lange Gedichte vom Dichter selbst aufgesagt werden, können kürzere Texte auch von den Kindern vorgelesen werden.

In Skandinavien gibt es einen besonderen Brauch, der heutzutage auch in Deutschland und Österreich immer beliebter wird. Das Gedicht wird so geschrieben, dass der Rhythmus zu einem Lied passt. Dabei werden die Verse auf ein Blatt Papier geschrieben. Das Gedicht wird vervielfältigt und den Gästen übermittelt. Es entsteht somit, sofern die Gäste das Gedicht gleichzeitig vorlesen, ein Lied.

Wer sollte das Gedicht verfassen?

Gedichte, die in eine Geburtstagskarte geschrieben werden, sind ein Teil des persönlichen Geschenks. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Gedichte nur von Familienmitgliedern oder sehr guten Freunden verfasst und vorgetragen werden. In der Regel werden die Stärken (und ein paar Schwächen) beleuchtet, die Eigenschaften des Jubilars in den Vordergrund gestellt und Wünsche übermittelt. In der Regel verfassen die Eltern die Gedichte für die Kinder; auch die Kinder können für die Eltern ein Gedicht verfassen.

Mitunter können auch die Geschwister füreinander Gedichte schreiben – es kommt auch immer wieder vor, dass der Ehepartner ein Gedicht vorträgt. Die Ausnahme bilden die „Familien-Poeten“, die es in fast jeder Familie gibt. Die Tante oder der Onkel sind begeisterte Hobby-Dichter und freuen sich auf jeden Geburtstag, weil sie im Zuge des Festes ein Gedicht vortragen können? Der „Familien-Poet“ darf keinesfalls daran gehindert werden – es würde ihm das Herz brechen, wenn er sein Gedicht nicht aufsagen darf.

Weiterempfehlen